- Anzeigen -

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
17. September - 3. Oktober 2022
Update:

Paulaner BrauereiArmbrustschützen-Festzelt

Im nach der Armbrustschützengilde Winzerer Fahndl benannten Festzelt wird auch heute noch die Meisterschaft der Armbrustschützen ausgetragen. Daran erinnert auch das Abbild des Adlers über dem Haupteingang und eine Schützenabbildung auf dem Turm.

Das Armbrustschützenfestzelt auf dem Oktoberfest (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Festwirte: Peter Inselkammer
Brauerei: Paulaner
Musik: Platzl-Oktoberfestkapelle
Sitzplätze: innen: ca. 5.800
außen: ca. 1.600
Reservierungen: Online-Portal:
www.armbrustschuetzenzelt.de/
reservierung/
reservierungsanfrage/
Bierpreis 2022: 13,50 Euro
Öffnungszeiten:
  Mo. - Fr.
  Sa./So./Feiertag
 
10:00 - 22:30 Uhr
10:00 - 22:30 Uhr
Website: www.armbrustschuetzenzelt.de

Das Armbrustschützen-Festzelt hat seinen Namen von der Armbrustschützengilde Winzerer Fahndl, die bereits auf dem Oktoberfest 1895 mit einem ersten Zelt vertreten war. Hier wurden Schützen und Besucher bewirtet und die Meisterschaften der Armbrustschützen ausgetragen. Nach mehreren Um- und Neubauten entstand das heutige Zelt. Bis heute sind noch das Abbild des Adlers über dem Haupteingang und ein Abbild eines Schützen auf dem Turm erhalten geblieben.

Die Tradition, die Meisterschaften der Armbrustschützen in diesem Zelt auszutragen, wurde 1935 wieder aufgegriffen und so werden nun jedes Jahr während der Wiesn die Deutschen Armbrust-Meisterschaften im Armbrustschützen-Festzelt ausgeschossen. Die Schießbahnen befinden sich in einem 30 Meter langen Anbau des Zeltes. Der Holzadler, auf den traditionell geschossen wurde, ist mittlerweile den üblichen Schießscheiben gewichen.

Das Zelt gehört mit 7.450 Plätzen, davon 5.830 im Innenbereich und auf den beiden Galerien, zu den vierzehn großen Bierzelten auf dem Oktoberfest. Die Boxen und Balkone sind nach heimischen Tieren benannt mit dem jeweiligen Tier bemalt.

Seit 2015 ist Peter Inselkammer jun. Wirt im Armbrustschützenzelt, unterstützt von seiner Frau. Er übernahm das Zelt von seinem Vater, der es seit 1990 geleitet hatte, und mit dem er sich die Arbeit bereits seit 1997 als Juniorwirt geteilt hatte. Auch die beiden Söhne sind bereits kräftig dabei. Seit Ende 2017 ist Peter Inselkammer jun. zudem Sprecher der Wiesnwirte.

Jedes Jahr lädt die Familie Inselkammer 200 Münchner Senioren zu einem kostenlosen Wiesn-Besuch ein und unterstützt zudem die sogenannte Wiesn-Stiftung, die ihrerseits wiederum soziale Projekte in München finanziert.

Im Armbrustschützenfestzelt wird das Oktoberfestbier von Paulaner ausgeschenkt.

Für gute Stimmung sorgt im Armbrustschützenfestzelt die Platzl-Oktoberfestkapelle, deren Repertoire von klassischem Walzer über die traditionelle Blasmusik bis zu aktuellen Stimmungsliedern reicht. Jeden Wiesn-Mittwoch treten um 12 Uhr bayerische Trachtengruppen im Mittelschiff des Zelts auf.

-ne