- Anzeigen -

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
17. September - 3. Oktober 2022
Update:

Mehr Fachwerkhaus als ZeltZur Bratwurst

Direkt am Eingang Esperantoplatz steht das urige Fachwerkhaus "Zur Bratwurst". "Alles hat ein Ende, nur die Bratwurst nicht", unter diesem Motto herrscht stets pfundige Gaudi in dem kleinen Zelt, das oft schon früh voll ist. Zum Glück gibt es den Biergarten oder den Straßenverkauf, um trotzdem die leckeren Gerichte genießen zu können.

Zur Bratwurst (Foto: Martin-Roger Jones)

Auf einen Blick

Festwirte:Eva und Werner Hoochreiter
Brauerei:Augustiner
Musik:Ois Easy, Die Wuidara Pistols,
Isarrider und Roland Hefter, Wiesn Buam, Die Hinterberger Musikanten
Sitzplätze:innen: 558
außen: 239 Sitz - und 42 Stehplätze
Reservierungen:Online-Portal:
www.zur-bratwurst.de/reservierung
Bierpreis 2022:12,90 Euro
Öffnungszeiten:
  Mo. - Fr.
  Sa./So./Feiertag
 
10:00 - 23:30 Uhr
09:00 - 23:30 Uhr.
Der Bierausschank schließt um 23:00 Uhr.
Am Feiertag 3.10. ab 9:00 Uhr geöffnet.
Website:www.zur-bratwurst.de

Seit 2001 ist das Bratwurst Glöckl nach 100-jähriger Abstinenz wieder auf der Wiesn vertreten. Gegründet wurde die Gaststätte Nürnberger Bratwurst Glöckl am Dom im Jahr 1893 durch Simon Bäumler. Mit dem Nürnberger Bratwurst Glöcklein verbindet die Münchner Institution nur die Ähnlichkeit des Namens, welche der Gründer aber auch bewusst nutzte. Nach diversen Namensstreitigkeiten mit der fränkischen Konkurrenz wurde im Sommer 2005 per Gerichtsentscheid gegen die Münchner entschieden. Seitdem hat das kleine Wiesn-Zelt den Namen "Zur Bratwurst".

Auf der Wiesn ist das Bratwurst Glöckl (Zur Bratwurst) mit einem Zelt vertreten, dass dem alten Gebäude am Frauenplatz nachempfunden wurde, das im Jahr 1945 bis auf die Grundmauern niederbrannte. Neben den Zeltplätzen gibt es auch noch einen Straßenverkauf auf der Wiesn. Das Bratwurst-Paradies der Familie Hochreiter auf dem Oktoberfest, zählt mittlerweile nicht nur für das Stammpublikum zu einem der schönsten kleinen Zelt auf der Wiesn.

Freuen Sie sich auf eine herzhafte Auswahl an bayerischen Schmankerln und auf das süffige Augustiner aus dem Holzfass. Außer den berühmten, am offenen Buchenholzfeuer gegrillten Rostbratwürstln, werden den Gästen eine Reihe weiterer original Münchner Delikatessen, wie die Weiß- und Stockwürste vom Wallner aus der Großmarkthalle (bis 14 Uhr) oder dem Gassner Andi seine Ox'nwürst, serviert. Und natürlich gibt es auch fleischlose Verköstigung und etwas für die süßen Gäste.

-gb