- Anzeigen -

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
17. September - 3. Oktober 2022
Update:

Knödel sind die besten Botschafter bayerischer LebensfreudeMünchner Knödelei

A runde Sach' präsentierte das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer erstmals zur Wiesn 2002: Die Münchner Knödelei. 399 Sitzplätze fasst das Zelt, in dem den handgedrehten Sinnbildern bajuwarischer Esskultur kulinarisch gehuldigt wird.

Die Knödelei (Foto: Gerd Bruckner)

Auf einen Blick

Festwirte:Florian und Bettina Oberndorfer
Brauerei:Paulaner
Musik:Ab 12 Uhr Enizan Duo, ab 18 Uhr Take Five
Sitzplätze:innen: 399
außen: 400 Sitz - und 26 Stehplätze
Reservierungen:Online-Portal:
muenchner-knoedelei.de/#online-reservierung
Bierpreis 2022:13,50 Euro
Öffnungszeiten:
  Mo. - Fr.
  Sa./So./Feiertag
 
10:00 - 23:30 Uhr
09:00 - 23:30 Uhr.
Der Bierausschank schließt um 23:00 Uhr.
Am Feiertag 3.10. ab 9:00 Uhr geöffnet.
Website:muenchner-knoedelei.de

Ziel der Münchner Knödelei ist die Erhaltung und Verbreitung des Kulturguts 'Knödel', das auf dem Oktoberfest einer breiten Zielgruppe aus allen Altersklassen und Gesellschaftsschichten näher gebracht wird. Bodenständige und qualitativ hochwertige Gastronomie mit einem variationsreichen, gesunden Angebot und attraktiven Preisen vermitteln bayerische Tradition mit Pfiff - fern von Burger, Currywurst und Pommes.

Ein knödeliges Vergnügen für Jung und Alt ist es, wenn die gemeinen Semmel-, Kartoffel- und Speckknödel ihre gesamte Verwandtschaft zum Familientreffen in die Münchner Knödelei einladen: Rustikale Bergkas- und Steinpilz-Knödel, gesunde Rote Beete- und Spinat-Knödel, würzige Fleischknödel, aber auch die batzigen Bananen- und luftigen Topfenknödel. Für jeden Geschmack wird von Küchenchef Erwin Reusch das entsprechende bayerische Schmankerl geboten. In der Münchner Knödelei, die 1997 ihre Geburtsstunde im Wirtshaus in der Au hatte, können sich Menschen jeden Alters wohl fühlen.

Die Qualität der Speisen wird kontrolliert über das Wirtshaus in der Au, die Geburtsstätte und Wiege der Münchner Knödelei. Die Au ist schließlich seit Jahren bekannt für die größten Knödel Münchens und ihre zahlreichen Knödelaktionen. Im Knödeleistand auf der Wiesn werden die Knödel abgekocht und die Speisen zubereitet. Dadurch können Schnelligkeit und hohe Qualität gewährleistet werden.

Ein auffälliger und attraktiver Verkaufsstand in Form eines überdimensionalen alten Küchenherdes mit anschließendem Zelt macht die Wiesnbesucher auf die Münchner Knödelei aufmerksam. Freundliches und fachkompetentes Personal in bayerischer Tracht bietet im Straßenverkauf eine breite Auswahl typisch bayerischer Knödelspezialitäten an.

Im Knödelzelt lädt ein gemütliches bayerisches Bierzelt-Ambiente zum Verweilen ein. Die Speisekarte als Königlich Bayerische Knödel-Rundschau bietet nicht nur einen Überblick über die Vielfalt der Knödelgerichte, sondern auch Einblicke in die Geschichte des Knödels als Sinnbild bajuwarischer Culinaire. Tägliche Attraktionen nicht nur musikalischer Art machen den Besuch der Münchner Knödelei zu einem Erlebnis, das kein Wiesnbesucher verpassen sollte.

Das Wirte-Ehepaar Bettina und Florian Oberndorfer und das Wirtshaus in der Au haben in den vergangenen Jahren gezeigt, wie erfolgreich bayerische Tradition mit Pfiff sein kann, und ihr bewährtes Team wird alles daran setzen, durch humorvolles Auftreten die Sympathie von Gästen aus aller Welt zu gewinnen.

-gb