- Anzeigen -
Oktoberfest-TV
184. Münchner Oktoberfest
16. September - 3. Oktober 2017
Update: Sunday, 18. September 2016 — 16.14 Uhr
Startseite > Wiesn-Infos > Bierzelte > Fischer-Vroni

Augustiner BrauereiFischer-Vroni

An ein norddeutsches Fischer-Fachwerkhaus mit Storchennest auf dem Dachgiebel erinnert das "Fischer Vroni"-Bierzelt. Das kommt nicht von ungefähr - Spezialität des Hauses sind Fischgerichte. Bereits vor dem Zelt gibt es die aufgereihten, glänzenden Steckerlfische über dem Kohlefeuer zu bewundern. Im Zelt wird das beliebte Augustiner-Bier ausgeschenkt.

Die Fischer Vroni auf dem Oktoberfest (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Festwirt: Hans Stadtmüller
Brauerei: Augustiner-Bräu
Musik: Sepp Folger und seine
Münchner Musikanten
Sitzplätze: innen: ca. 2700
im Biergarten: 700
Reservierungs-
büro:
Konradinstr. 8
81543 München
Tel.: (0 89) 66 10 42
Fax: (0 89) 65 25 34
Zeltbüro (ab September): Tel.: (0 89) 50 07 73 00
Fax: (0 89) 50 07 73 02
Bierpreis 2016: 10,60 Euro
Website: www.fischer-vroni.de
Speisekarte: Speisekarte 2016

Das Zelt "Fischer Vroni" erinnert von außen an ein norddeutsches Fachwerkhaus mit Storchennest auf dem Dachgiebel. Kulinarisch macht die Fischer Vroni ihrem Namen alle Ehre: Schon vor dem Zelt kann der Besucher die aufgereihten, glänzenden Steckerlfische über dem Kohlefeuer bewundern und sich Appetit holen.

Die Geschichte des Zeltes ist nur teilweise mit Jahreszahlen zu belegen. Sicher ist, dass es das Zelt bereits vor dem zweiten Weltkrieg gab, da das ursprüngliche Zelt im zweiten Weltkrieg abbrannte. Ab wann das Zelt auf dem Oktoberfest wieder zu finden war, ist ebensowenig klar. Bekannt ist jedoch, dass Karl Winter, Inhaber und Gründer der "Fisch Winter KG" bereits 1948 wieder mit einem Imbisswagen auf Volksfesten im Münchner Umland unterwegs war.

1986 übernahm die Deutsche See das Unternehmen. 1998 musste das Zelt aus feuerpolizeilichen Gründen den Platz neben der Augustiner-Festhalle räumen und hat seither mit einem etwas größeren Zelt den Platz direkt am Haupteingang inne. Der Umzug brachte zudem 700 neue Plätze.

Bis heute steckt immer noch etwas von der Gründerfamilie im Zelt: Der Enkel des Gründers, Hans Stadtmüller, ist Wirt in der Fischer-Vroni, die ihren Namen übrigens von der Ehefrau des Gründers hat. Philippine Winter war zu ihrer Zeit in München und Umgebung als Fischer-Vroni bekannt.

Wer mag, kann sich seinen Steckerlfisch mitnehmen, die Fischer Vroni hat aber ebenso Plätze in und ums Zelt, für eine schmackhafte Pause. Dazu gibt es das Bier der Augustiner-Brauerei. -ne

  • Aktuell
  • Kameras