- Anzeigen -
Oktoberfest-TV
184. Münchner Oktoberfest
16. September - 3. Oktober 2017
Update: Sunday, 18. September 2016 — 16.14 Uhr
Startseite > Wiesn-Infos > Bierzelte > Augustiner-Festhalle

Das Lieblingsbier der Münchner im BrauereizeltAugustiner-Festhalle

Die Augustiner-Festhalle gehört zu den ältesten Bierzelten auf dem Oktoberfest. In diesem Bierzelt wird noch bis heute die alte Bierausschank-Tradition gepflegt: Das in München so beliebte Augustiner-Bier kommt, anders als in den anderen Zelten, noch aus großen Holzfässern, den "Hirschen".

Die Augustiner-Festhalle auf dem Oktoberfest (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Festwirte: Manfred und Thomas Vollmer
Brauerei: Augustiner-Bräu
Musik: Reinhard Hagitte
Sitzplätze: innen: 6000
im Garten: 2500
Reservierungs-
büro:
Neuhauserstr. 27
80331 München
Tel.: (0 89) 23 18 32 66
Fax: (0 89) 2 60 53 79
Zeltbüro (ab September): Tel.: (0 89) 50 07 74 70
Fax: (0 89) 50 07 74 71
Bierpreis 2016: 10,40 Euro
Öffnungszeiten:
  Mo. - Fr.
  Sa./So./Feiertag
 
11:30 - 22:30 Uhr
11:30 - 22:30 Uhr
Website: www.festhalle-augustiner.com
Speisekarte: www.festhalle-augustiner.com/html/kuche.html

Die Augustiner-Festhalle ist wohl das gemütlichste große Wiesnzelt. Das Bier der Augustiner Brauerei wird spätestens seit 1867 auf der Wiesn ausgeschenkt, zumindest lässt sich dieses Jahr durch Bilder belegen. Im Jahr 1895 war Augustiner erstmalig mit einem Zelt auf dem Oktoberfest vertreten. Die ursprüngliche "Lange Bude", eine an Wänden und Dach mit Zelttuch bespannte Bierhalle, wich bereits 1903 einem dreiteiligen Bau im Stil einer Burg mit Turm und Wehrgang. Der Turm blieb auch beim Neubau 1926 erhalten. Die Augustiner Festhalle hatte nun eine Länge von 80 Metern und eine Breite von 40 Metern und somit Platz für 3000 Gäste. Diese Festhalle ist bis Heute Vorbild für alle Um- und Neubauten der Festhalle.

Der Turm, der in unterschiedlicher Ausführung immer wieder Bestandteil des Zeltes war, wurde zur Jubiläums-Wiesn 2010 durch einen modernen, 25 Meter hohen Neubau nach altem Vorbild ersetzt. Im Turm ist das Fasslager in dem die "Hirschen", Holzfässer mit einem Fassungsvermögen von 200 Litern, eingelagert sind. Die Augustiner-Festhalle ist das einzige Zelt, das sein Bier nach wie vor aus Holzfässern ausschenkt. Zwei solche Fässer stehen zudem einladend vor der Fassade des Zeltes und zeigen weithin, dass in diesem Zelt der beliebte Augustiner Edelstoff zuhause ist.

Den "Wiesn-Edelstoff", das Augustiner-Oktoberfestbier, auch kurz Augustiner Edelstoff genannt, gibt es seit 1953. Es ist heller als der bis dahin übliche Märzen und hat diesen mit der Zeit komplett abgelöst. Der Edelstoff wird neben der Augustiner Festhalle noch in der Fischer-Vroni und im Festzelt Tradition ausgeschenkt. -ne

  • Aktuell
  • Kameras