- Anzeigen -
Oktoberfest-TV
184. Münchner Oktoberfest
16. September - 3. Oktober 2017
Update: Sunday, 23. August 2015 — 19.56 Uhr
Startseite > Wiesn-Infos > Wirteeinzug

Einzug der Festwirte und BrauereienWirteeinzug

Der Einzug der Wiesnwirte und Brauereien stellt alljährlich den Auftakt des Münchner Oktoberfests dar. Die Wirte der Wiesnzelte fahren mit ihren Familien und Ehrengästen in blumengeschmückten Kutschen, begleitet von geschmückten Festwagen mit ihren Bedienungen und Musikkapellen aufs Festgelände, die Theresienwiese. Auch die herausgeputzen Prachtgespanne der Münchner Brauereien ziehen Ihre Bierwagen mit geschmückten Bierfässern den Weg von der Innenstadt zur Wiesn.

21.09.2013: Das größte Volksfest der Welt beginnt mit dem festlichen Einzug der Wiesnwirte, ihrer Bedienungen und Musikkapellen sowie der Münchner Brauereien aufs Festgelände. Deren Prachtgespanne bringensymbolischdasBieraufdiewiesn, bevor das Fest um Punkt 12 Uhr mit dem Anstich des ersten Faßes durch Münchens Oberbürgermeister Christian Ude offiziell eröffnet wird und der Bierausschank in allen Zelten beginnt.

Auf einen Blick

Termin: 21.09.2013 ab 10.45 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Zugweg: Josephspitalstrasße - östliche Sonnenstraße - Schwanthalerstraße - Hermann-Lingg-Straße - Bavariaring - Theresienwiese - Wirtsbudenstraße
Tribünen: Sonnenstraße vor Hausbank, Sonnenstraße vor Lindberg, Sonnenstraße auf dem Grünstreifen
Veranstalter: Festring München e.V.
Oskar-von-Miller-Ring 1, 80333 München
Tel.: (0 89) 2 60 81 34, Fax: (0 89) 26 30 65
E-Mail: info@festring.de
Website: www.festring.de

Rund 1000 Mitwirkende nehmen Jahr für Jahr am Einzug der Wiesnwirte teil, mehrere Tausend Zuschauer säumen den Zugweg. Angeführt wird der Zug, der bereits seit 1887 stattfindet, vom Wahrzeichen drer Stadt, dem Münchner Kindl hoch zu Roß. Im folgendie Kutsche des Oberbürgermeisters, in der die Stadtspitze und die Festleitung aufs Wiesngelände fährt, gefolgt von den Kutschen, Festwagen und Prachtgespanne der Wirte und der Münchner Brauereien. Im Zug fahren auch die die kleinen Wiesnwirte, Schausteller und Marktkaufleute mit.

Rund eine Stunde dauert der Zug, währenddessen stimmen sich Publikum und die vielen winkenden Teilnehmer gegenseitig auf zwei Festwochen ein. Zu keiner anderen Zeit hat man die Gelegenheit, so viele Mitwirkende des Oktoberfests auf einmal sehen zu können? - In blumengeschmückten Kutschen präsentieren sich die Festwirte und deren Familien. Kellner und Kellnerinnen, die in der Folgezeit schwer arbeiten müssen, schwenken nun selbst die Maßkrüge und die Blaskapellen der Festzelte stimmen bereits zünftige Musik an.

Dazu bahnen sich die vielen Brauerei-Gespanne den Weg durch die Münchner Innenstadt: Wagen mit riesigen, mit Girlanden verzierten Bierfässern, Blumenkränzen gezogen von prächtigen Pferden. Zwischen den Wagen bieten bayerische Trachten-, Musik- und Tanzgruppen immer wieder Überraschungen und kleine Showeinlagen.

An der Sonnenstraße gibt es für die Zuschauer mehrere Tribünen, um das festliche Geschehen besser verfolgen zu können. Tickets hierfür gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet. Veranstalter ist der Festring München e.V. -mrj