- Anzeigen -

Wiesn 2020 abgesagt

Das Oktoberfest 2020 findet nicht statt. In einer gemeinsamen Erklärung mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am 21.04.2020 um 9 Uhr wegen der Corona-Krise das Münchner Oktoberfest für 2020 abgesagt!

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
Update:

Der Trachten- und SchützenzugEiner der Höhepunkte der Wiesn ist der Trachten- und Schützenzug, der erstmals im Jahre 1835 stattfand.

Die live Übertragung im ARD zeigt die Wichtigkeit des Umzuges, bei der jährlich über eine Million Zuschauer weltweit das farbenfrohe Treiben am Fernseher verfolgen.

Trachten- und Schützenzug 2013 (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Termin: 19.09.2015 ab 10.00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden
Zugweg: Maximiliansstrasse, Residenzstrasse, Ludwigstrasse (Schleife südlich der Galeriestrasse), Odeonsplatz, Briennerstrasse, Amiraplatz - Kardinal-Faulhaber-Strasse - Promenadeplatz - Pacellistrasse - , Lenbachplatz, Karlsplatz-Stachus, Sonnenstrasse (Schleife in Höhe der Joseph-Spital-Strasse), Schwanthalerstrasse, Paul-Heyse-Strasse, Georg-Hirth-Platz, Kaiser-Ludwig-Platz, Schubertstrasse, Esperantoplatz (Festwiese / Oktoberfest).
Tribünen: Maximilianstrasse / 2 Ehrentribünen, Max-Joseph-Platz / Residenzstrasse, Max-Joseph-Platz / Residenzstrasse gegenüber "Spaten-Haus", Odeonsplatz / vor "Haus Annast", Odeonsplatz / am Hofgarten, Odeonsplatz / Ehrentribüne, Reiterdenkmal, Pacellistraße vor der Maxburg, Stachus vor dem Brunnenrondell (2 Tribünen), Sonnenstraße vor der "Hausbank", Sonnenstraße vor "Musik Lindberg", Sonnenstraße auf dem Grünstreifen, Kaiser Ludwig Platz
Veranstalter: Festring München e.V.
Oskar-von-Miller-Ring 1, 80333 München
Tel.: (0 89) 2 60 81 34, Fax: (0 89) 26 30 65
E-Mail: info@festring.de
Website: www.festring.de

: Mehr als 40 festliche geschmückte Wägen runden das prächtige Bild ab.

Vom Max II Monument ziehen rund 9.000 Mitwirkende, gegliedert in 60 Zugnummern durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese und präsentieren die Mannigfaltigkeit von Trachten, Brauchtum und Volkstanz. Nicht nur deutsche Bundesländer, mit ihren Trachten- und Musikgruppen nehmen am sieben Kilometer lange Umzug teil, sondern auch Gäste aus Polen, der Schweiz, Italien oder Österreich. In bunter Reihenfolge wechseln sich festlich gekleidete Trachtler mit Sport- und Gebirgsschützen, Musikkapellen, historischen Trachtengruppen, Spielmanns- und Fanfarenzügen und bunten Fahnenschwingern ab.

Hoch zu Roß wird der Zug vom Münchner Kindl angeführtangeführt, welches als Wahrzeichen von München gilt und durch eine junge Frau verkörpert wird, dieses Jahr hat die 20jährige Laila Noeth diese Ehre. Gefolgt vom Oberbürgermeister mit seinen Stadträten und als Ehrengast der bayerische Ministerpräsident, in Festkutschen die dem Zug weiteren Glanz verleihen.

Auch hier ist der Veranstalter dieses imposanten Umzugs der Festring München e.V.

-fn