- Anzeigen -

Wiesn 2020 abgesagt

Das Oktoberfest 2020 findet nicht statt. In einer gemeinsamen Erklärung mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am 21.04.2020 um 9 Uhr wegen der Corona-Krise das Münchner Oktoberfest für 2020 abgesagt!

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
Update:

Neues auf der Wiesn — Teil 2: GastronomieDas ist neu auf der Wiesn 2015

Am letzten Donnerstag im Juli stellt das Referat für Arbeit und Wirtschaft traditionell die Neuheiten auf der Wiesn vor. Auch dieses Jahr gibt es neben Neuheiten bei den Fahrgeschäften auch Neues im Gastro-Bereich.

: 80 Jahre war Poschner's Hühnerbraterei auf der Wiesn. Doch dieses Jahr versagte das Wirtschaftsreferat dem Zelt die Zulassung. An selber Stelle steht dieses Jahr das Zelt "Goldener Hahn" unter Josef Able, dem älteren Bruder von Siegfried Able, der seit letztem Jahr mit dem Marstall auf der Wiesn ist. Josef Able hat bereits 2010 den Zuschlag für seinen Spanferkel-Stand erhalten und und kann insgesamt über 30 Jahre Wiesn-Erefahrung als Beschicker vorweisen.

Optisch erinnert das Zelt an eine Almhütte und verfügt innen über 304 Sitzplätze. Im Wirtsgarten finden weitere 57 Gäste Platz. Kulinarisch bleibt es beim Alten: Auch im "Goldenen Hahn" stehen Geflügelklassiker vom Hendl und der Ente auf der Karte. Tagsüber gibt es Stubnmusi, abends spielt die Band "Dreisam-Live" aus dem Oberland. An zwei Nachmittagen sind Kuhglockenspieler und Schuhplattler zu hören und zu sehen.

Mit "Zum Gaumenschmaus" kommt ein weiteres Münchner Familienunternehmen auf die Wiesn. Die Wurestbraterei Bretz bietet in dritten Generation von der roten über die weiße Bratwurst bis zur Currywurst und den Nürnberger Bratwürsten die gesamte Platte an Wurstwaren. Speziell für den Gaumenschmaus kreiert, soll die pikante" Bayerische Lange" auf der Wiesn ebenso überzeugen, wie der Weißwurst-Leberkäs oder die Bretz'sche Schinkensemmel mit gepökeltem, geräuchertem Halsgrat, Krautsalat und hausgemachtem Dressing. Für Vegetarier gibt es ein BIO-Menü mit Gemüsepflanzerl und einem Getränk.

Die "Räuberpfanne" von Karl Doll ist ein weiterer Neuling auf der Wiesn: Würziges Schweinefleisch mit Zwiebeln und Paprika oder die Champiognonpfanne werden hier im Brottopf serviert. Für Vegetarier gibt es Gemüse mit Nudeln.
Im "Kleinen Mandelturm" von Anita Agtsch gibt es gebrannte Nüsse mit besonders wenig Zucker oder auch Diabetiker-geeignete gebrannte Cashews und Macadamia, die in Birkenzucker gebrannt werden.
Seit über 30 Jahren ist Michael Schifferl bereits mit seiner Herzlmalerei auf der Wiesn. 2015 feiert nun seine Tochter Michaela mit ihrer eigenen Herzlmalerei Premiere auf der Wiesn. Neben vor Ort nach Kundenwunsch beschrifteten Lebkuchennherzen gibt es die Lebkuchen ebenfalls in Form von Münchner Sehenswürdigkeiten wie dem Rathaus oder dem Schloß Nymphenburg.

In Berti's Schokoladenfabrik kommen schleckermäuler auf ihre Kosten: Galsierte Früchte, Schokoladenfrüchte, Kokosspezialitäten werden vom Juniochef Norbert Lange vor den Augen der Kunden frisch zubereitet. Um 14 Uhr und 18 Uhr bietet Norbert Kange Junior zudem für eine Stunde einen Einblick in die Kunst des Zuckerziehens und zeigt, wie aus herkömmlichem Zucker kunstvolle Figuren und Formen entstehen. Für Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz bietet die Schokoladenfarbik auch Früchte in Bio-Reismilch-Kouvertüre getaucht. Der altbekannte Liebesapfel ist neben dem gewohnten Rot auch in Gold, Silber und Bronze zu haben.

-ne