- Anzeigen -

Wiesn 2020 abgesagt

Das Oktoberfest 2020 findet nicht statt. In einer gemeinsamen Erklärung mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am 21.04.2020 um 9 Uhr wegen der Corona-Krise das Münchner Oktoberfest für 2020 abgesagt!

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
Update:

Einzug der Festwirte und BrauereienDer festliche Auftakt zum offiziellen Oktoberfestbeginn ist der Einzug der Wiesnwirte und Brauereien.

Bevor Oberbürgermeister Dieter Reiter am Samstag um 12 Uhr mit dem traditionellen „O zapft’is“ das Oktoberfest traditionell eröffnet ziehen die Wiesnwirte, Schausteller und Marktkaufleute von der Josphspitalstraße, über die Sonnenstraße, Schwanthaler-, Hermann-Ling-Straße und Bavariaring auf das Festgelände.

Brauerei-Prachtgespann (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Termin: 19.09.2015 ab 10.45 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Zugweg: Josephspitalstrasße - östliche Sonnenstraße - Schwanthalerstraße - Hermann-Lingg-Straße - Bavariaring - Theresienwiese - Wirtsbudenstraße
Tribünen: Sonnenstraße vor Hausbank, Sonnenstraße vor Lindberg, Sonnenstraße auf dem Grünstreifen
Veranstalter: Festring München e.V.
Oskar-von-Miller-Ring 1, 80333 München
Tel.: (0 89) 2 60 81 34, Fax: (0 89) 26 30 65
E-Mail: info@festring.de
Website: www.festring.de

: Vom Münchner Kindl, heuer die 20jährige Laila Noeth, und Oberbürgermeister Dieter Reiter in der Schottenhamel-Festkutsche angeführt bewegt sich der Festzug mit rund 1000 Teilnehmern bis zur Theresienwiese.

Am Samstag den 19. September geht es um 10.45 Uhr los. Man kann dieses Jahr wieder die blumengeschmückten Kutschen mit den Wirten der Oktoberfesthallen bewundern. Herausgeputzte Festwagen mit ihren Maßkrug schwenkenden Kellnerinnen, die Musikkapellen der Festzelte und prunkvolle Prachtgespanne der Münchner Brauereien mit Girlanden umkränzten Bierfässern ziehen von der Sonnenstraße zur Theresienwiese. Natürlichen dürfen auch die Schausteller und Marktkaufleute, die sich ebenfalls in geschmückten Festwagen präsentieren, nicht fehlen.

Das Publikum und die winkenden Teilnehmer stimmen sich eine Stunde lang auf zwei festliche Wochen ein. Die einzige Zeit, in der man fast alle Mitwirkenden auf einmal zu Gesicht bekommt. Zwischen den geschmückten Festwagen und edlen Rössern sorgen kleine Showeinlagen von bayerischen Tanz-, Musik- und Trachtengruppen für Überraschungen.

An der Sonnenstraße gibt es drei Tribünen um die beste Sicht auf das Geschehen zu haben, an der Sonnenstraße vor Hausbank,Sonnenstraße vor Lindberg und Sonnenstraße auf dem Grünstreifen. Tickets hierfür gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet. Veranstalter ist der Festring München e.V.

-fn