- Anzeigen -

Wiesn 2020 abgesagt

Das Oktoberfest 2020 findet nicht statt. In einer gemeinsamen Erklärung mit dem Bayerischen Ministerpräsident Markus Söder hat Oberbürgermeister Dieter Reiter am 21.04.2020 um 9 Uhr wegen der Corona-Krise das Münchner Oktoberfest für 2020 abgesagt!

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
Update:

Die Wiesn-Bierpreise für 2015 stehen festUnter 10 Euro geht nichts mehr

Mit einer durchschnittlichen Steigerung von 3,7 Prozent sind die Bierpreise nun in allen Zelten über die 10-Euro-Marke gesprungen. Das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München hat heute die Preise veröffentlicht, die von den Wirten mitgeteilt wurden.

Bierkrüge am Biertisch (Foto: Nina Eichinger)

Auf einen Blick

Armbrustschützen-
Festzelt:
10,25 Euro
Vorjahr: 10,05 Euro
Augustiner-
Festhalle:
10,10 Euro
Vorjahr: 9,80 Euro
Bräurosl: 10,30 Euro
Vorjahr: 9,95 Euro
Fischer-Vroni: 10,30 Euro
Vorjahr: 10,00 Euro
Hacker-Festzelt: 10,30 Euro
Vorjahr: 9,95 Euro
Hofbräuhaus-
Festzelt:
10,30 Euro
Vorjahr: 9,95 Euro
Käfer Wies'n-
Schänke:
10,30 Euro
Vorjahr: 10,00 Euro
Löwenbräu-
Festzelt:
10,35 Euro
Vorjahr: 10,10 Euro
Marstall: 10,30 Euro
Vorjahr: 9,95 Euro
Ochsenbraterei: 10,20 Euro
Vorjahr: 9,90 Euro
Paulaner-Festzelt - Winzerer Fähndl: 10,30 Euro
Vorjahr: 9,95 Euro
Schottenhamel-
Festhalle:
10,25 Euro
Vorjahr: 10,10 Euro
Schützen-Festzelt: 10,30 Euro
Vorjahr: 10,05 Euro
Weinzelt: Weißbier: 15,40 Euro
Vorjahr: 15,20 Euro

: Die gastronomischen Betriebe haben dem Münchner Referat für Arbeit und Wirtschaft die von ihnen geplanten Getränkepreise und Reservierungsmodalitäten für die Wiesn 2015 mitgeteilt. Demnach wird eine Maß Festbier zwischen 10,00 (Vinzenz Murr Metzgerstubn) Euro und 10,40 Euro (Zur Bratwurst) kosten, durchschnittlich 3,17 Prozent mehr als im Vorjahr. Die geringste Preiserhöhung gibt es in der Schottenhamel-Festhalle, die bereits 2014 bei einem Bierpreis von 10,10 Euro angekommen war und 2015 auf 10,25 Euro erhöhen. Den größten Sprung machen Heimers Enten- und Hühnerbraterie und Heinz Wurst- und Hühnerbraterei, die beide von 9,70 Euro auf 10,10 Euro erhöhen.

Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,03 Euro (Vorjahr 7,71 Euro), Spezi 9,10 Euro (Vorjahr 8,90 Euro) und für Limonade 8,78 Euro (Vorjahr 8,51 Euro).

Die Getränkepreise werden nicht von der Landeshauptstadt München festgelegt. Die Stadt überprüft als Veranstalterin des Oktoberfestes jedoch die von den Gastronomen genannten Preise auf ihre Angemessenheit. Dazu wird ein Vergleich mit den Preisen der gastronomischen Großbetriebe im Stadtgebiet München vorgenommen. Dieser liegt aktuell zwischen 7,20 Euro und 9,90 Euro pro Maß.

-ne