- Anzeigen -

Wiesn 2022 findet ohne Einschränkungen statt!

Das 187. Oktoberfest findet 2022 ohne Einschränkungen statt, das teilte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am 29.04.2022 in einer Pressekonferenz mit. mehr …

Oktoberfest-TV
187. Münchner Oktoberfest
19. September - 4. Oktober 2020
18. September - 3. Oktober 2021
17. September - 3. Oktober 2022
Update:

Ruhige Herbstwiesn dank wechselhaftem WetterWiesn-Schlussbericht 2014

Das 181. Oktoberfest ist vorbei. Das wechselhafte Wetter nahm den Münchnern aber keineswegs die Lust am Oktoberfest. Besonders am letzten Wiesn-Wochenende ließen sich viele Italiener auf dem Oktoberfest sehen. Neben Österreich und Schweiz kamen auch Besucher aus Ländern wie Argentinien, Australien, Chile, Estland, Hongkong, Indien u. a.

: Neue Rekorde in Sachen Besucherzahlen und Maß Bier wurden nicht aufgestellt, dennoch vergnügten sich wie jedes Jahr alle Generationen und Nationalitäten auf der Wiesn.

6,3 Millionen Gäste wurden dieses Jahr von der Festleitung geschätzt, 2013 kamen geringfügig mehr Menschen. Auf der Oidn Wiesn wurden 610.000 Besucher gezählt, 2013 waren es nur 540.000.

Nicht nur Besucher aus anderen Ländern sondern auch deutsche Prominente ließen sich vom Flair der Wiesn anstecken. Neben Stars des FC Bayern und des TSV 1860 München, die traditionell jedes Jahr im Käfer – bzw Hackerzelt einkehren, ließen sich auch Größen aus dem Showgeschäft auf einigen Veranstaltungen blicken.


Der letzte Wiesntag, dem 05.10.2014, war mit dem traditionellen Böllerschießen an der Bavaria das Highlight für die Wiesngäste.


Zahlen: 6,5 Mio Maß Bier, 3,7 Mio Fahrgäste für die MVG

Schwer gefragt waren die Klassiker der bayerischen Küche. Kaiserschmarrn und Käsespätzle wurden bei dem kühlen Wetter fleißig bestellt.

112 Ochsen wurden in der Ochsenbraterei verspeist. Die Kalbsbraterei vermeldete einen Verzehr von 48 Kälbern.

Das wechselhafte Wetter tat dem Biergenuß der Gäste keinen Abbruch. Insgesamt 6,5 Millionen Maß Bier wurden von den Wiesn-Gästen getrunken. Des kühlen Wetters zufolge lieber im Festzelt als in den Biergärten.

Anstich

Jägern und Sammlern wurden 112.000 Bierkrüge an Ausgängen und in den Zelten von aufmerksamen Ordnern abgenommen.

In 16 Tagen Oktoberfest wurden 3,7 Millionen Fahrgäste zusätzlich von der MVG transportiert.

Um Überfüllungen zu verhindern musste der U-Bahnhof Theresienwiese etwa 150 Mal für kurze Zeit geschlossen werden.

Die MVG verzeichnete den größten Andrang am 03. Oktober. 22 Mal musste der Bahnhof Theresienwiese geschlossen werden.

Besonders beliebt war das Handy-Ticket, am mittleren Freitag wurde das „elektronische Ticket“ 4.756 Mal verkauft.

Festleitung, Schausteller, Wirte und Marktkaufleute sind mit der Bilanz der Wiesn, trotz wechselhaftem Wetter, sehr zufrieden.

Die Neuheiten „Big Bamboo“ und Märchenhängekarussell kamen sehr gut an. Der „Encounter“ fand nach Anlaufschwierigkeiten ebenfalls sein Publikum.

-fn