- Anzeigen -

Oktoberfest-TV
185. Münchner Oktoberfest
22. September - 7. Oktober 2018
Update: Dienstag, 5. Juni 2018 22:06
Startseite > News > News-Artikel

Aus für's BRK nach 130 Jahren!Aicher Ambulanz übernimmt

Wie die Pressestelle der Aicher Ambulanz heute mitteilte, hat die Stadt München beschlossen, zur Wiesn 2018 die Sanitätsstation auf dem Oktoberfest für die nächsten drei Jahre durch die Aicher Ambulanz betreiben zu lassen.

Die Sanitätsstation auf der Wiesn bekommt einen neuen Mieter. (Foto: Nina Eichinger)

Update 05.06.2018: BRK verzichtet auf Rechtsmittel bei der Wiesn-Ausschreibung

Der BRK-Kreisverband München hat bei der Vergabekammer Südbayern ein Verfahren zur Nachprüfung der Vergabeentscheidung eingeleitet. Am 4. Juni 2018 fand die mündliche Verhandlung statt. Am Folgetag hat die Vergabekammer Südbayern ihre Entscheidung bekannt gegeben: der Nachprüfungsantrag des BRK-Kreisverbandes München wurde zurückgewiesen. Der BRK-Kreisverband München wird im Sinne einer sicheren Wiesn gegen die Entscheidung der Vergabekammer Südbayern keine Rechtsmittel einlegen. Grund für diese Entscheidung ist die Überlegung, dass mit dem Einlegen des Rechtsmittels eine weitere Phase der Unsicherheit verbunden wäre. Auf diese Weise wird der sofortige Zuschlag für die Durchführung des Wiesn-Sanitätsdienstes an die Aicher Ambulanz Union und damit eine rechtzeitige Vorbereitung des Sanitätsdienstes möglich.

18.04.2018: Die Sanitätsstation auf der Theresienwiese ist eine moderne Notfallambulanz. Seit gut 130 Jahren wird sie vom Bayerischen Roten Kreuz betreut, das in diesen Jahren mit erheblichem Aufwand die Weiterentwicklung und Optimierung der Station vorangetrieben hat. Dementsprechen kommt es einem Pauckenschlag gleich, dass die Aicher Ambulanz heute mitteilt, dass sie für die Jahre 2018 bis 2021 den Zuschlag für den Betrieb der Sanitätsstation erhalten hat.

Aicher Ambulanz Union für den Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest 2018 bis 2021 vorgesehen

In einer Pressemitteilung der Aicher Ambulanz Union heißt es: "Die Aicher Ambulanz Union hat heute ein Informationsschreiben der Stadt München erhalten. Aus diesem Schreiben geht hervor, dass wir für den Zuschlag in der Ausschreibung der Stadt München für die Durchführung des Sanitätsdienstes auf dem Oktoberfest für die Jahre 2018 bis 2021 vorgesehen sind.“
Die finale Auftragserteilung soll dem Schreiben zufolge aufgrund des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen frühestens zum 30. April 2018 erfolgen. Bis zu diesem Termin haben Mitbewerber die Möglichkeit, die Vergabekammer anzurufen.

„Die Entscheidung der Stadt München unterstreicht unsere langjährige Kompetenz im Sanitätsdienst und der Notfallrettung. Wir werden diesen Auftrag professionell – aber auch mit Herz und Verstand – durchführen. Die weltweite Bedeutung der Wiesn für die Landeshauptstadt München und für den Freistaat Bayern ist uns bewusst – wir setzen alles daran, für unsere Stadt, für die Münchner Bürger und die internationalen Besucher ein zuverlässiger Partner zu sein und wünschen uns eine friedliche Wiesn 2018“, sagt Peter Aicher, Geschäftsführer der AICHER GROUP GmbH & Co. KG. Und weiter: Grundsätzlich stehen wir allen Organisationen freundschaftlich gegenüber und haben auch in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet. Diesen Zusammenhalt wünschen wir uns auch in Zukunft, ganz nach unserem Motto „Gemeinsam für mehr Leben.“

Daten und Fakten

Der Bereich Sanitätsdienst zählt neben der Notfallrettung und dem Krankentransport seit über 30 Jahren zum Kerngeschäft der Aicher Ambulanz. Sie betreut bereits regelmäßig erfolgreich viele Großveranstaltungen.
Ein Vergabekriterium der Stadt München für den Sanitätsdienst auf dem Oktoberfest war der Preis, jedoch musste der Anbieter zudem leistungsfähig genug für die ausgeschriebene Dienstleistung sein. In der Presserklärung der Aicher Ambulanz heißt es dazu: Diese Leistungsfähigkeit haben wir nachgewiesen. Da wir als privatwirtschaftliches Unternehmen daran interessiert sind, ein seriöses – transparentes – Angebot abzugeben, haben wir eine betriebswirtschaftlich kalkulierte und nachvollziehbare Kalkulation unserem Angebot zugrundegelegt. Im Vordergrund der Kalkulation stehen unter anderem die Löhne unserer Kollegen, welche auf dem Oktoberfest eine großartige Leistung vollbringen werden. Jeder eingesetzte Kollege – ob ehrenamtlich oder festangestellt – wird eine Vergütung erhalten. Selbstverständlich halten wir alle gesetzlichen Vorschriften ein. Eine Unterfinanzierung – wie teilweise auch in öffentlichen Stellungnahmen unterstellt – weisen wir daher vehement zurück.

Kompetenz seit vielen Jahre bewiesen

Die Aicher Ambulanz ist seit über 30 Jahren fester Bestandteil der Rettungsdienstlandschaft der Landeshauptstadt München und bereits mit dem Sanitätsdienst des Oktoberfestes vertraut. Seit 2005 betreut sie den Sanitätsdienst in der "Fischer Vroni" sowie seit 2014 im "Marstall". Außerdem sind drei Rettungswagen im Rahmen einer Zusatzvorhaltung täglich für die Wiesn-Besucher vor Ort im Einsatz. Die Einsatzkräfte arbeiten folglich bereits seit langem mit dem Sanitätsdienst des Bayerischen Roten Kreuzes zusammen. Auch die geforderte personelle Stärke stellt laut eigenen Angaben kein Problem dar. Die aktuelle Mitarbeiterzahl beträgt 969 Mitarbieter, Tendenz steigend. Auch für kurzfristige Alarmierungen stand bereits in der Vergangenheit immer ausreichend Personal zur Verfügung. Beim Amoklaufs 2016 am Münchner OEZ waren beispielsweise innerhalb einer Stunde nach Alarmierung rund 100 Mitarbeiter im Einsatz. 2015, während des Münchner Flüchtlingsstroms, konnten ohne Vorlaufzeit durch die Aicher Ambulanz Union zusätzlich zehntausende Versorgungen durchgeführt werden.

Qualitativ hochwertige Versorung

Neben der hochwertigen Ausbildung im medizinischen Bereich hat die Aicher Ambulanz ein weitreichendes Feedback-System, bei dem jeder – ob Patient, Arzt, Angehöriger oder Kunde – die Möglichkeit hat, sein Feedback einzurechen. Negatives Feedback wird dabei grundsätzlich persönlich mit den betroffenen Besatzungen besprochen, um Verständnis für beide Perspektiven zu schaffen und eine Verbesserung zu bewirken.

Über die Aicher Ambulanz Union

Die Aicher Ambulanz Union zählt mit über 500.000 Kunden pro Jahr zu den führenden privaten Anbietern in den Bereichen Rettungsdienst, Krankentransport und Sanitätsdienst. Internationale Intensivkrankentransporte, Auslandsrückholungen, Mobility Services sowie ein Hausnotrufdienst ergänzen das seit 1985 gewachsene Portfolio. Zusätzlich engagiert sich die Aicher Ambulanz Union im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz. Aktuell beschäftigen die fünf gebündelten Gesellschaften (AICHER GROUP GmbH & Co. KG, City Ambulanz Notfallrettung GmbH, AICHER GROUP Verwaltungs GmbH, Ambulanz – Rettung und Zivilschutz gemeinnützige GmbH) rund 950 Mitarbeiter/innen in verschiedenen Anstellungsverhältnissen. Inhaber und Geschäftsführer der Firmengruppe ist seit der Gründung Peter Aicher. -ne